Übersicht 3. Auswahlrunde

Zeitraum: 2021

7 geförderte Maßnahmen

Gesamtunterstützung der Maßnahmen: 13.691,03 Euro

Aufteilung:

LEADER-Mittel: 12.025,43 Euro
Kofinanzierung LAG AL-P: 1.409,43 Euro

Unterstützung des Bürgerengagement

Ausgewählte Einzelmaßnahmen in der LAG AL-P

Einzelmaßnahmen 2021 - Folgeprojekt "Unterstützung Bürgerengagement"

Aufgrund der Corona-Pandemie hat die Vorstandschaft der LAG Auerbergland-Pfaffenwinkel beschlossen das Procedere zur Einreichung von Einzelmaßnahmen für das Projekt Unterstützung Bürgerengagement zu ändern: die Einreichung ist jederzeit möglich. Die Entscheidung des Lenkungsausschusses wird dann jeweils zeitnah in einer Präsenzsitzung oder im Umlaufverfahren herbeigeführt.

Der Lenkungsausschuss der LAG AL-P hat 2021 Insgesamt 13.434,86 Euro vergeben, dies entspricht LEADER-Mitteln in Höhe von 12.025,43 Euro und einer Kofinanzierung durch die LAG AL-P in Höhe von 1.409,43 Euro.

Es wurden folgende Maßnahmen ausgewählt: 

  • Der Imkerverein Rottenbuch e.V. möchte an der Schönegger Käsealm, in unmittelbarer Nähe zum beliebten Familienerlebnisweg "Milchweg Rottenbuch", einen Bienenlehr – und Infostand errichten und betreiben. Dort sollen Veranstaltungen zum "Schauimkern" durchgeführt werden. Außerdem plant der Imkerverein an stark frequentierten Tagen Präsentationen und steht für Fragen rund ums Imkern für die Besucher zur Verfügung. Gesamtkosten brutto 2.950,20 Euro, Unterstützung max. 2.231,03 Euro (davon LEADER 1.983,14 Euro).

  • Um der Vereinsamung von Senioren entgegenzuwirken läd der Ehrenamtskreis Bad Bayersoien regelmäßig zu geselligen Treffen ein. Um diese Aktivitäten nachhaltig zu Sichern und zu Verstetigen sollen seniorengerechte Brettespiele beschafft, Fachreferenten für Vorträge gebucht und ein gemeinschaftlicher Ausflug organisiert werden. Gesamtkosten brutto 1.428,00 Euro, Unterstützung max. 1.080,00 Euro (davon LEADER 960,00 Euro).

  • Der Ortsverschönerungs- und Gartenbauverein Wielenbach plant eine Streuobstwiese zu erweitern. Dieses Projekt wurde 2016 in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Wielenbach und Grundschülern, sowie von uns betreuten Kindern und Jugendlichen begonnen. Die Pflanzaktion von 13 Bäumen sowie einige Büschen soll im Herbst 2021 durchgeführt werden. Das Grundstück ist frei zugänglich, und kann von den Einwohnern Wielenbachs in haushaltsüblichen Mengen geerntet werden. Zudem sind langfristig Führungen geplant, um das Wissen um die Verwendung von alten Obstsorten zu steigern. Gesamtkosten brutto 1.260,00 Euro, Unterstützung max. 1.260,00 Euro (davon LEADER 892,30 Euro).

  • Unser Boden gehört neben Luft und Wasser zu den Lebensgrundlagen. Daher hat sich im Dezember 2020 rund um den Antragsteller Slowfood Pfaffenwinkel eine Gruppe von Interssierten Personen zusammengefunden um eine "Humuswoche" zu planen und zu realisieren. Die Humuswoche soll eine breite Öffentlichkeit und auch Menschen, für die der Boden zum täglichen Berufsalltag gehört wie Landwirt*innen oder Gärtner*innen ansprechen. Um diesen weitgefassten Personenkreis zu erreichen, bedarf es einer umfangreichen Öffentlichkeitsarbeit. Für diese Öffentlichkeitsarbeit wird die LEADER-Förderung beantragt. Gesamtkosten brutto 4.349,00 Euro, Unterstützung max. 2.500,00 Euro (davon LEADER 2.250,00 Euro).

  • In Eglfing bestehen wenig Einkaufsmöglichkeiten vor allem nicht für sog. Non-food Waren. Daher möchte eine Gruppe Ehrenamtlicher in der zentral gelegenen ehemaligen Bankfiliale eine Dorfwerkstatt einrichen. Geplant ist neben einem niederschwelligen Treffpunkt, ein Ort an dem selbst hergestellte Produkte kostengünstig zum Verkauf angeboten werden. Darüberhinaus sollen gemeinschaftliche Kurs, Vorträge oder soziale Beratungen angeboten werden. Die Ehrenamtlichen stehen zu den Öffnungszeiten vor Ort zur Verfügung. Gesamtkosten brutto 4.200,10 Euro, Unterstützung max. 2.500,00 Euro (davon LEADER 2.250,00 Euro).

  • Mit dem spannenden Namen "Die letzte Chance – Die Rettung der Zukunft liegt in den Taten von heute" möchte das Team "Bernried kann Klima" ein Escape-Room-Spiel konzipieren und erstellen.  Das Spiel basiert auf einer Idee von ALEC du Pays Messin, Metz Métropole und der Stadt Worms, das im Rahmen der deutsch-französischen Energiewendewoche im Januar 2019 entwickelt wurde. Ein Escape Game ist ein Gruppenspiel für 3 bis 8 Personen, bei dem in einem präparierten Raum in einer Stunde zahlreiche Rätsel gelöst werden müssen. Die Gruppe „Bernried Kann Klima“, möchte ein innovatives und modernes Format  das Spaß macht einsetzen, um zentrale Botschaften zu den Themen Klimaschutz und Klimawandel zu transportiert und die Dringlichkeit heutigen Handelns aufzuzeigen. Gesamtkosten brutto 2.000,00 Euro, Unterstützung max. 1.620,00 Euro (davon LEADER 1.440,00 Euro).

  • Ein Arbeitskreis des Heimat- und Museumsvereins Eglfing möchte Hausnamenschilder mit den historischen Hausnamen erstellen, die an den
    jeweiligen Häusern angebracht werden sollen. Damit soll der Verein durch die dann vorhandene Präsenz im ganzen Ort weiter belebt und die ehrenamtliche Mitarbeit gestärkt werden. Gesamtkosten brutto 5.000,00 Euro, Unterstützung max. 2.500,00 Euro (davon LEADER 2.250,00 Euro).