Kurzinfo

Träger:
Gemeinde Ingenried

Gesamtsumme: 166.930 €
Fördersumme: 42.083 €

Laufzeit: 2018/2019
Status: beantragt

Kooperationsprojekt: nein
Bezug zur LES: : EZ 5 Förderung und Erhalt der Region als attraktiver Lebensraum durch optimierte Infrastrukturen
HZ 5.1 (Re-) Vitalisierung in den Orten und Sicherung der Grundversorgung sowie HZ 2.2 Entwicklung neuer Wertschöpfungsketten in Land- und Forstwirtschaft und HZ 3.1 Begleitung des demographischen Wandels und Unterstützung des Bürgerengagements

Vor Ort regional und gut versorgt!

Dorfladen Ingenried

Dorfladen Ingenried

In den vergangenen Jahren sind insbesondere auf den Dörfern viele soziale Treffpunkte verschwunden. Dieser Trend machte auch vor der Gemeinde Ingenried nicht Halt: In den letzten Jahren wurden in Ingenried 2 Lebensmittelgeschäfte, eine Poststelle und das Lagerhaus geschlossen. Im September 2017 wurde die Metzgerei mit Ladengeschäft aufgegeben. Damit gibt zurzeit es im Gemeindebereich nur noch eine Bäckerei. Die nächsten Einkaufsmöglichkeiten sind in Burggen (ca. 6 km), Altenstadt (8 km) oder Schongau (8 km). Diese Situation wird sowohl von der Gemeinde, als auch von der Bevölkerung sehr bedauert.

Im Herbst 2017 hat die Gemeinde das Gebäude der ehemaligen Metzgerei mit Grundstück erworben. Vom Gemeinderat wurden dann mehrere Dorfläden besichtigt und mit der Fa. NewWay ein Beratervertrag abgeschlossen, um die Entwicklung eines Dorfladenkonzeptes in Kombination mit der Bäckerei voranzutreiben. Zu diesem Thema haben sich auch zahlreiche Bürgerinnen und Bürger in einem Arbeitskreis zusammengefunden, um die Bedürfnisse und Wünsche vor Ort zu sammeln. Sie sind intensiv in alle Planungen eingebunden.

Die beteiligten Akteure (Gemeinderat, Arbeitskreis, NewWay, örtlicher Architekt und Bäckerei) haben nun gemeinsam ein Konzept für einen Dorfladen mit kleinem Café, Warmer Theke, Fleisch- und Wursttheke und einem Lebensmittelbereich entwickelt.

Mit LEADER gefördert werden soll die Innenausstattung des neuen Ladens. Der Anbau sowie die Außenanlagen werden über die Dorferneuerung des ALE finanziert.  (Bild: Quelle Gemeinde Ingenried)