Kurzinfo

Träger:
Lokale Aktionsgruppe Auerbergland-Pfaffenwinkel e.V.

Gesamtsumme: 22.223,00 €
Fördersumme: 20.000,00 €

Laufzeit: 2017-2020

Status: Erlaubnis zum vorzeitigen Beginn der Maßnahme erteilt

Kooperationsprojekt: nein

Bezug zur LES: Querschnitts-Projekt in allen EZ

Antragstellung - Formblätter

Infoblatt zum Projekt "Unterstützung Bürgerengagement" ...download

Anfrage zum Projekt "Unterstützung Bürgerengagement" ...download

Infoblatt zur Lokalen Entwicklungsstategie (LES) ...download

Zielvereinbarung (nach der Förderzusage) ...download

Fragen? Nehmen sie Kontakt zu uns auf!

Links

Merkblatt Förderung "Bürgerschaftliches Engagement" des StMELF ...hier

Unterstützung Bürgerengagement

ehrenamtliche Kleinmaßnahmen stärken und fördern

Rieden-Wia-DahoamGute Ideen zur Stärkung der Region gibt es viele. Immer wieder werden der LAG Projekte vorgestellt, für die sich der Aufwand eines formellen LEADER-Antrages nicht lohnt, da die Maßnahmen in Art und Umfang zur klein sind oder der finanzielle Rahmen unter die sog. Bagatell-Grenze fällt. Damit diese wertvollen Einzelmaßnahmen in der aktuellen Förderphase nicht leer ausgehen, wurde von den Programmbehörden das Projekt „Unterstützung Bürgerengagement“ geschaffen.
Der Lokalen Aktionsgruppe Auerbergland-Pfaffenwinkel steht damit in den Jahren 2017 bis max. 2020 ein Budget zur expliziten Unterstützung des Bürgerengagements im LAG Gebiet zur Verfügung.

Wer kann eine Förderung beantragen?

Die Förderung richtet sich an Personen und Initiativen, die nicht in dem Sinne organisiert sind wie beispielsweise eingetragene Vereine, und deshalb meist keinen Zugang zu „regulären“ Förderung haben. Hierzu gehören beispielsweise

  • Nachbarschaftshilfen
  • Schülervereinigungen
  • nicht eingetragene Vereine
  • Interessensgemeinschaften usw.


Wie wird eine Förderung beantragt? 

  • eine formlose Anfrage des lokalen Akteurs an die LAG mit kurzer Beschreibung der geplanten Maßnahme,
  • eine Entscheidung der LAG über die Anfrage,
  • eine Zielvereinbarung der LAG mit dem lokalen Akteur  sowie
  • einen Nachweis des lokalen Akteurs für die Durchführung der Einzelmaßnahme.

Was wird gefördert?

Ehrenamtliche Maßnahmen, die einem oder mehreren Entwicklungszielen der LES dienen und das bürgerschaftliche Engagement in der Region stärken.

Wie hoch ist die Förderung?

  • Gefördert werden bis zu 90 % der nachgewiesenen zuwendungsfähigen Kosten. Die Mehrwertsteuer ist nicht förderfähig und muss vom Antragsteller aufgebracht werden.
  • Die LAG Auerbergland-Pfaffenwinkel gewährt für die Einzelmaßnahmen eine Unterstützung in Höhe von mindestens 500 Euro netto und maximal 2.500 Euro netto.

(Bild: Quelle Gemeinde Rieden "Wia Dahoam")